+49 6266 9295880 info@sabine-walters.de

Du denkst, das geht doch gar nicht: 4 Bücher in nur 8 Wochen schreiben? Sicher geht das! Ich gebe Dir in diesem Blogartikel einen kleinen Einblick und verrate Dir meine ganz persönliche Vorgehensweise.

Wenn Du noch nie ein Buch geschrieben hast, tust Du Dich natürlich erst mal schwer damit, ein Buch zu planen und den Schreibprozess vorzubereiten. Wie Du Dir vielleicht denken kannst, gibt es schon vor dem eigentlichen Schreiben des Buches sehr viele Vorbereitungen zu treffen.

Bei mir spielt dabei meine große Erfahrung im Schreiben und Veröffentlichen selbstverständlich eine entscheidende Rolle. Seit 1996 bin ich Autorin und habe weit über 20 Bücher veröffentlicht. Deshalb gehe ich heute bei der Planung und dem gesamten Schreibprozess meiner Bücher ganz anders vor als zu meiner Anfangszeit als Autorin.

 

Das WARUM spielt eine entscheidende Rolle für Dein Buch

Fangen wir bei dem WARUM an. Das WARUM spielt bei jedem Buch eine entscheidende Rolle, denn davon hängt fast die gesamte weitere Planung für Dein Buch ab!

Warum möchtest Du ein Buch schreiben? Was ist Deine ganz persönliche Motivation? Möchtest Du ein Buch schreiben, um einen Bestseller zu landen und durch den Buchverkauf hohe Einnahmen zu generieren? Oder möchtest Du mit Hilfe des Buches Deinen Expertenstatus aufbauen und stärken? Es gibt so viele Gründe für ein eigenes Buch – und es ist entscheidend für die gesamte Planung und Umsetzung Deines Buches, Dein ganz persönliches WARUM genau zu wissen. Doch dazu später an anderer Stelle mehr.

Mein WARUM für 4 Bücher in 8 Wochen war: Ich habe für meine Computerschule hier in Haßmersheim nach der Umstellung der Schulungs-PCs von Windows 8 auf WINDOWS 10 nach geeignetem Schulungsmaterial für meine Teilnehmer gesucht. Meine Kurskonzepte standen schon fest, ich hatt drei kleine Windows 10 Kurse mit speziellen Teilbereichen aus Windows 10 sowie einen großen Gesamtkurs fix und fertig konzipiert.

Leider fand ich keine geeigneten Unterrichtsmaterialien für diese Kurse. Also entschloss ich mich kurzerhand, die benötigten Schulungsunterlagen in Form von Büchern selbst zu erstellen. Denn eines hat mir schon immer widerstrebt: Unterrichtsmaterialien aus verschiedenen Quellen einfach so zusammenkopieren (mal ganz abgesehen von der rechtlichen Seite dabei) und meinen Teilnehmern kopierte Blätter als Unterrichtsmaterial auszuhändigen, wie das leider viel zu oft von verschiedenen Trainern praktiziert wird. Nein, meine Teilnehmer sollten eine professionelle Schulungsunterlage erhalten.

Ein weiterer Gedanke war: Wenn ich mir schon die Mühe mache und das Kursmaterial selbst erstelle, dann kann ich das doch auch gleich “richtig” machen. Also meine Unterlagen als Selbstlernbücher und Schritt-für-Schritt-Anleitungen schreiben, um sie als gedrucktes Buch und optional als E-Book zu veröffentlichen und somit auch der breiten Öffentlichkeit zum Kauf anzubieten: über den Internet-Buchhandel, aber auch über den stationären Buchhandel mit ISBN.

Doch langsam. Im nächsten Schritt musste ich mir erst einmal über die Zielgruppe Gedanken machen.

 

Komm in meine Facebook-Gruppe

 “Schreibe ein Expertenbuch – Gewinne mehr Kunden und mehr Sichtbarkeit”

https://www.facebook.com/groups/autorwerdenleichtgemacht

Für welche Zielgrupppe schreibst Du Dein Buch?

Für mich war ganz klar – meine Zielgruppe für die Windows 10 Kurse sind ältere Menschen. Es waren also sogenannte “Senioren”-Kurse. Das musste ich auch für meine Schulungsbücher berücksichtigen und das bedeutete: Gut lesbare Schrift in entsprechender Schriftgröße und viele Abbildungen! So meine Erfahrung aus vielen Jahren Dozenten-Tätigkeit auch im Senioren-Bereich.

Nach der Zielgruppe war der Inhalt und die Gliederung der nächste Schritt.

 

Den Inhalt und die Gliederung für das Buch ausarbeiten

Hierfür konnte ich mich am bereits ausgearbeiteten Kurskonzept orientieren. Meine Windows 10-Kurse hatten die Titel:

– So richte ich mir meinen Computer ganz persönlich und effizient ein (Teil 1)

– Unterwegs im Internet mit dem neuen Browser EDGE (Teil 2)

– Dateiverwaltung – Ordnung halten leicht gemacht (Teil 3)

Diese Kurstitel habe ich 1:1 für die Buchtitel übernommen. Die Inhalte für die kleinen Kurse, jeweils 30 Lektionen, waren schon festgelegt. Damit habe ich mit der Kursplanung das jeweils passende Schulungsbuch schon konzipiert.

Der Gesamtkurs zu Windows 10 bestand aus den 3 kleinen Kursteilen plus einigen zusätzlich ausgearbeiteten Inhalten. Das war dann auch gleich der Inhalt für das große Buch zu Windows 10, welches von mir den Titel

“101 Tipps und Tricks zu Windows 10” bekam.

Dieser Titel ergab sich aus den jeweils “30 Tipps und Tricks zu Windows 10” der 3 kleinen Kursteile + 11 weiteren Lektionen für den großen Gesamtkurs.

Soweit die Planung. Jetzt begann die eigentliche Arbeit, das Schreiben.

 

Verpasse keine wichtigen Infos mehr

Klicke auf diesen Link und du bekommst von meinem Facebook-Messenger eine Nachricht mit dem Zugangslink zur Gruppe und allen wichtigen Infos für dein Expertenbuch.

Selbstverständlich kannst du dich jederzeit wieder abmelden, aber ich weiß schon jetzt, dass dir die Gruppe gefallen wird.

Der Schreibprozess

Die Titel und die jeweiligen Inhalte standen fest. Die Schreibarbeit konnte beginnen.

Bei mir bedeutet das: Alle Störfaktoren abschalten, absolute Ruhe und einen aufgeräumten Arbeitsplatz! Dabei möglichst viel “Grün” um mich herum, das ist meine persönliche Wohlfühl-Atmosphäre. Ich schreibe grundsätzlich in meinem Schulungsraum am Dozenten-PC. Dieser Raum ist sehr gemütlich mit sehr vielen Pflanzen ausgestattet. Für mich der perfekte Schreibort.

Ich weiß aber auch, dass viele Autoren gerne im Freien schreiben oder mit lauter Musik im Hintergrund. Das wäre nichts für mich. Sicher ist es schön in der Natur zu sitzen, aber mich würde die Schönheit der Natur und jedes kleine Tierchen vom Schreiben ablenken. Und Musik ist für mich der Konzentrationskiller überhaupt. So muss jeder seine eigene Schreib-Atmosphäre herausfinden.

Für die 3 kleinen Windows 10 Bücher hatte ich mir einen Zeitrahmen von jeweils 2 Wochen gesetzt. Die Bücher sollten jeweils so zwischen 100 bis 150 Seiten haben. Bei 30 Tipps (= Lektionen) pro Buch hatte ich mir 3 Lektionen pro Tag vorgenommen. Wobei ich an manchen Tagen locker das doppelte Pensum geschafft habe. Dafür konnte ich dann auch mal einen Tag dazwischen pausieren.

Geschrieben habe ich mit MS Word. Dazu habe ich eine Word-Datei vorbereitet und die Bücher gleich mit der jeweils richtigen Formatierung von Text und Bildern (Schnappschüsse – am PC erstellt) geschrieben. Das ist für mich einfacher als erst mal runterschreiben und dann im Nachhinein zu formatieren.

Anschließend die Seitenzahlen und das Inhaltsverzeichnis formatiert und nochmal Korrektur gelesen. Wobei ich schon beim Schreiben darauf achte, keine Fehler zu machen. Ein Korrektorat/Lektorat brauche ich persönlich bei dieser Art von Büchern nicht. Durch meine Ausbildung verfüge ich selbst über die erforderlichen Kenntnisse. Allerdings empfehle ich durchaus jedem Autor, sein Buch durch ein Korrektorat/Lektorat laufen zu lassen.

Noch ein paar weitere kleine Handgriffe und schon konnten die Bücher – damals war das noch Createspace – hochgeladen werden. Innerhalb eines Tages nach Fertigstellung waren die Bücher jeweils bei Amazon sowohl als Print-Ausgabe als auch als E-Book zu kaufen.

 

Warum Self-Publishing?

Für meine Windows 10 – Bücher war ganz klar: Diese können nur via Self-Publishing veröffentlicht werden! Denn ich brauchte diese schnell, die ersten Kurse sollten bald starten.

Dazu kommt, dass ich grundsätzlich Self-Publishing empfehle oder selbst verwende, wenn es um Bücher im IT-Bereich geht. Denn hier gibt es so schnell Updates von den Software-Herstellern, dass ein Buch bei Veröffentlichung über einen Verlag meist schon nicht mehr aktuell ist.

Das gilt auch für Bücher über Plattformen wie eBay, Facebook u.a.. Hier ändert sich doch laufend etwas. Bei einer Dauer von 6 bis 12 Monaten vom Autorenvertrag bis zur Veröffentlichung des Buches durch einen Verlag ist das Buch am Erscheinungstag höchstwahrscheinlich an vielen Stellen schon überholt.

 

Dein Weg zu Deinem Expertenbuch

Du siehst, mit dem entsprechenden Know-How ist das Planen, Schreiben und die Veröffentlichung eines Buches gar nicht so schwierig.

Wie bei so vielen anderen Dingen gilt auch hier: Übung macht den Meister!

Wenn Du einmal ein Buch veröffentlicht hast, einmal alle Schritte durchgegangen bist, fällt es Dir beim nächsten Buch schon wesentlich leichter. Hast Du dann mehrere Bücher geschrieben, hast Du schon bei der Ideenfindung für Deine nächsten Bücher eine ganz andere Herangehensweise. Und Du bekommst immer mehr und immer bessere Ideen für Deine Bücher.

Du brauchst nur einmal jemanden, der Dir den Weg zeigt, Dir alles erklärt, Dir das erforderliche Know-How und Handwerkszeug zur Verfügung stellt und Dich auf die durchaus vorhandenen Stolperfallen aufmerksam macht.

Wenn Du magst, kann ich gerne dieser Jemand für Dich sein. Schreibe mir doch einfach eine E-Mail oder rufe mich an. Meine Kontaktdaten findest Du im Impressum. Dann vereinbaren wir ein erstes kostenloses Kennenlerngespräch via Zoom um zu schauen, ob es passt und wie ich Dir zu Deinem Expertenbuch verhelfen kann.

 

 

 

Du willst Autor werden, dein eigenes Expertenbuch schreiben und dich damit mit deinem Expertenstatus aus der Masse deiner Konkurrenz hervorheben?

Du hast Lust auf mehr Infos zum Thema "Autor werden, Self-Publishing, Marketing für Autoren"? Dich interessieren auch Themen wie "Website und Datenschutz für Autoren", "Printprodukte (Flyer, Poster u.a.)", "Onlinekurse/Workshops" sowie "Social-Media für Autoren"? Du willst ALLES wissen, z.B. auch, wie du vorhandenen Content "recyceln" kannst?

Dann trage deine E-Mail-Adresse ein und klicke auf "JETZT kostenlos anmelden". Du bekommst ca. 2 bis 3 Mal im Monat exklusiven Content für meine Abonnenten: Tipps, Strategien, Videos - viel Wissenswertes für deinen Weg zum Autor und Infos zu meinen aktuellen Angeboten.

Du kannst deine Einwilligung in den Versand des Newsletters jederzeit widerrufen - durch einen Link in jedem Newsletter oder über die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Versand des Newsletters erfolgt entsprechend meiner Datenschutzerklärung.